Das Jahr 2020 – Betrug mit dem Datum

Für das Datum gibt es unterschiedliche Schreibweisen. Die Jahreszahl wird zum Beispiel entweder mit allen Ziffern dargestellt (in diesem Jahr 2020), oder es werden nur die letzten zwei Ziffern angeführt (20). Im Zusammenhang mit diesem Jahr kann es zu einem Problem werden nur die letzten zwei Ziffern anzugeben. Da die letzten zwei Ziffern dieses Jahres … Das Jahr 2020 – Betrug mit dem Datum weiterlesen

Versicherungsauswahl – keinesfalls gilt: „Die mit der niedrigsten Prämie ist die richtige Versicherung“!

Die niedrigste Versicherungsprämie Wer eine Versicherung sucht, tut sich schwer die einzelnen Angebote zu vergleichen. Am scheinbar einfachsten fällt der Vergleich anhand der Versicherungsprämien. Auf diese Weise - also mittels Preisvergleich - wird oft entschieden, auf welche Versicherung die Wahl fällt. Diese Methode ist aber sehr schlecht. Die unter Umständen falsche Versicherungswahl fällt dann meist … Versicherungsauswahl – keinesfalls gilt: „Die mit der niedrigsten Prämie ist die richtige Versicherung“! weiterlesen

Dr. Google – wer kennt und nutzt ihn nicht. Ob er ein guter Anwalt ist, lesen Sie hier!

Dr. Google Sowohl Juristen als auch Nicht-Juristen sind nahezu täglich mit rechtlichen Themen befasst. In der Regel ist das Nicht-Juristen nicht bewusst. Wer denkt schon daran, dass im Supermarkt Verträge abgeschlossen und erfüllt werden. Treten bei rechtlichen Themen Probleme auf, wird meist versucht sie selbst zu lösen. Der Weg zum Anwalt erscheint nicht unbedingt notwendig … Dr. Google – wer kennt und nutzt ihn nicht. Ob er ein guter Anwalt ist, lesen Sie hier! weiterlesen

Ab heute gilt das Plastiksackerlverbot – was bedeutet das eigentlich?

Das Plastiksackerlverbot ist im Abfallwirtschaftsgesetz geregelt. Dort ist aber nicht vom „Plastiksackerlverbot“, sondern vom Verbot des Inverkehrsetzens von Kunststofftragetaschen die Rede. Aber was sind Plasticksackerl / Kunststofftragetaschen eigentlich? Ein Blick in das Gesetz hilft weiter: „Kunststofftragetaschen“: Tragetaschen mit Tragegriff oder ohne Tragegriff aber mit Griffloch aus Kunststoff, die den Verbrauchern in der Verkaufsstelle der Waren … Ab heute gilt das Plastiksackerlverbot – was bedeutet das eigentlich? weiterlesen

Eine Kurzübersicht zu Patientenverfügungen

Man sieht Ärzte die einen Patienten operieren. Den Patienten selbst kann man aber nicht direkt sehen, sondern nur einen Ausschnitt der Wunde.

I. Allgemeine Informationen Die Patientenverfügung soll die Entscheidung durch den Vollmachtgeber für den Fall sichern, dass man nicht mehr in der Lage ist, den eigenen Willen zu äußern. Die persönlichen Einstellungen, wie ein Arzt vorzugehen hat, wenn man im Koma liegt oder eine fortgeschrittene Degeneration des Gehirns vorliegt, sind äußerst unterschiedlich. Die Patientenverfügung soll den … Eine Kurzübersicht zu Patientenverfügungen weiterlesen

Eine Kurzübersicht über letztwillige Verfügungen (Testament und sonstige letztwillige Verfügungen)

I. Gesetzliches Erbrecht Aus dem Erbrecht ergibt sich, wer nach dem Tod einer Person (des Verstorbenen bzw. Erblassers) ihr Eigentum und andere Rechte und Pflichten übernehmen kann. Man unterscheidet insbesondere zwischen der gesetzlichen Erbfolge und der sogenannten „gewillkürten“ Erbfolge. Kommt die erstgenannte Variante zur Anwendung, so ergibt sich aus gesetzlichen Bestimmungen, wer Erbe ist. Mit … Eine Kurzübersicht über letztwillige Verfügungen (Testament und sonstige letztwillige Verfügungen) weiterlesen

Kündigung eines Arbeitnehmers: Es muss kein Kündigungsgrund vorliegen!

Allgemeines Immer wieder kommt es in arbeitsrechtlichen Beratungen vor, dass Arbeitnehmer überrascht sind, dass in der Regel kein Kündigungsgrund vorzuliegen braucht, damit sie der Arbeitgeber kündigen kann. Sie gehen davon aus gute Arbeitnehmer zu sein und daher trotz der einen oder anderen Meinungsverschiedenheit mit dem Arbeitgeber keine Kündigung fürchten zu müssen. Oft wird in diesem … Kündigung eines Arbeitnehmers: Es muss kein Kündigungsgrund vorliegen! weiterlesen

Kurze Rechtsberatung kann viel Ärger ersparen – Kosten / Nutzen

Häufig sind sowohl beruflich als auch privat Entscheidungen zu treffen, welche weitreichende rechtliche Konsequenzen haben können. Sehr oft müssen diese Entscheidungen kurzfristig getroffen werden und fehlt die notwendige Zeit weitreichende Überlegungen anzustellen. In vielen dieser Fälle kann schon eine sehr kurze Rechtsberatung – zum Beispiel auch telefonisch – zukünftige Probleme vermeiden, die ohne rechtliche Beratung … Kurze Rechtsberatung kann viel Ärger ersparen – Kosten / Nutzen weiterlesen

Darf man behalten was man findet?

Grundsätzliches zum Finden Anders als zu Ostern - der Tag an dem das Behalten des Gefundenen eigentlich erlaubt ist -, haben Finder Pflichten und dürfen das was sie gefunden haben nicht einfach behalten. Immerhin beziehen sich 9 Paragraphen des Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuches (ABGB) auf das Finden. Es handelt sich um die §§ 388 bis 396 … Darf man behalten was man findet? weiterlesen

Ehe mit Österreicher/innen als Aufenthaltsberechtigungs-Garant! – Dürfen Österreicher/innen Ehepartner/innen oder Eingetragene Partner/innen die Drittstaatenangehörige sind nach Österreich holen?

Nur weil Drittstaatenangehörige mit Österreichern verheiraten / verpartnert sind, dürfen sie nicht jedenfalls in Österreich leben Wenn Österreicher/innen Ehen mit Drittstaatangehörigen (Angehörige eines Staates, welcher nicht Mitglied der Europäischen Union ist) eingehen, wird häufig davon ausgegangen, dass die Ehe als Voraussetzung zur Erteilung einer Aufenthaltsberechtigung genügen würde. Das Eingehen der Ehe ist jedoch keine Garantie … Ehe mit Österreicher/innen als Aufenthaltsberechtigungs-Garant! – Dürfen Österreicher/innen Ehepartner/innen oder Eingetragene Partner/innen die Drittstaatenangehörige sind nach Österreich holen? weiterlesen